Die Top-10-Vergabestellen in Deutschland 2020

Dr. Alexander Seyferth
Beitrag von Dr. Alexander Seyferth am 13.11.20 08:00 Uhr   |   Themen: Öffentliche Vergabe

Die Top-10-Vergabestellen in Deutschland 2020

Immer wieder fragen uns Kunden, welche Vergabestellen in Deutschland eigentlich die meisten Ausschreibungen im Jahr öffentlich publizieren. Wir haben uns daraufhin an die Arbeit gemacht und eine aktuelle Liste der Top-10-Vergabestellen aufgestellt. Das Ranking haben wir zum Anlass genommen, diese Vergabestellen einmal genauer unter die Lupe zu nehmen und ihr Vergabeverhalten einer kurzen Analyse unterzogen.

Die zehn am meisten publizierenden Vergabestellen in Deutschland sind:

Stand: 01.01. – 30.09.2020 | Quelle: DTAD 360

Interessant dabei ist die Heterogenität der Top-10-Vergabestellen: Es finden sich sowohl Infrastrukturdienstleister, wie die DB Netz AG, die lediglich ab einem relativ hohem Schwellenwert (5.350.000 Euro im Baubereich / 428.000 Euro im Dienstleistungsbereich) europaweit ausschreiben müssen, als auch Krankenkassen, Bundes- und Landesbehörden bzw. -betriebe darunter. Allerdings handelt es sich bei allen Top-10-Vergabestellen um zentrale Vergabestellen, die Anforderungen großer oder mehrerer Organisationen bündeln.

In der Summe der Ausschreibungen gibt es überraschenderweise keinen Überhang bei der Beschaffung durch den Bund, obwohl dieser seine Nachfrage relativ stark über das Kaufhaus des Bundes bündelt und das größte Steuervolumen verwaltet: nur 26,8 % aller Ausschreibungen der Top-10-Vergabestellen werden von Bundeseinrichtungen publiziert. Ein anderer, noch kleinerer Schwerpunkt liegt auf den Ausschreibungen im Bausektor. Lediglich drei der zehn größten Vergabestellen fragen ausschließlich Arbeiten und Beschaffungen im Neu- und Bestandsbau nach und vereinigen ca. 20 % der Beschaffungsvorhaben auf sich.

Schön zu sehen ist auch, welche Bundesländer und Kommunen bei der Zentralisierung der Beschaffung Vorreiter sind: Während es das Bundesland Hamburg mit seinem relativ kleinen Haushaltsetat ebenso unter die Top 10 geschafft hat, wie die großen Kommunen München und Leipzig, fallen hierunter gar keine Vergabestellen aus dem bevölkerungs- und etatreichsten Bundesland Nordrhein-Westfalen. Immerhin kann man diesem Bundesland zugutehalten, dass es mit dem „Vergabemarktplatz NRW“ führend in der Bündelung der Beschaffungspublikation ist und Bieterfirmen hier am einfachsten zu einer ersten Übersicht über die öffentliche Nachfrage gelangen.

Weiterhin interessant ist, dass es nur eine Krankenkasse in die Liste der größten Vergabestellen geschafft hat, zumal es durchaus auch größere Krankenkassen in Deutschland gibt. Bei einem Vergleich der Krankenkassen fällt auf, dass andere Häuser die Beschaffung in Ausschreibungen mit mehreren Losen bündeln, was natürlich deutliche Auswirkungen auf die Menge der Ausschreibungen pro Jahr hat.

Zusammengefasst kann man nach dieser kurzen Analyse der Top-10-Vergabestellen in Deutschland sagen, dass sich eine große Heterogenität abzeichnet. Es werden beileibe nicht „große Aufträge durch große Vergabestellen“ ausgeschrieben, vielmehr manifestiert sich der Föderalismus auch in der dezentralen Beschaffung quer durch das ganze Bundesgebiet.

Dies kann man nun befürworten oder bedauern. Für uns als Bieter bedeutet dies in jedem Fall, dass man sich für eine erfolgreiche Akquise im öffentlichen Sektor nicht auf einige große Vergabestellen konzentrieren, sondern eher breitbandig nach aktuellen Aufträgen und weniger nach Organisationen suchen sollte. Dies natürlich immer unter der Voraussetzung, dass man keine „spitze“ Angebotspalette vertritt, die nur von einigen sehr speziellen Einrichtungen nachgefragt wird.

Herzliche Grüße und weiterhin viel Erfolg,

Ihr Alexander Seyferth

Öffentliche Ausschreibungen einfach finden und managen

Seit über 20 Jahren unterstützt der DTAD seine Kunden bei unzähligen Quellen von über 40.000 Vergabestellen nicht den Überblick zu verlieren. So werden über 220.000 aktuelle Ausschreibungen in der Online-Plattform DTAD 360 jährlich veröffentlicht. Die gut strukturierten Auftragsinformationen werden dabei ergänzt um wertvolle Akquise-Prognosen, Marktanalysen und zahlreiche weitere nützliche Funktionen. 

Profitieren auch Sie von der optimalen Basis für die erfolgreiche Umsetzung Ihrer Akquisemaßnahmen im öffentlichen Bereich und testen Sie DTAD 360 kostenlos und unverbindlich. 

Jetzt kostenlos testen

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren

Vergabesperren: Eine kompakte Einführung
Rechtsanwalt Oliver Hattig | 15.05.2020
Jetzt lesen
Dr. Alexander Seyferth | 26.06.2020
Jetzt lesen
DTAD_Blogbeitrag_Serie_Die Vergabeentscheidung
Rechtsanwalt Oliver Hattig | 03.07.2020
Jetzt lesen
Vergabeunterlagen: Nicht jede formale Abweichung führt zum Ausschluss
Rechtsanwalt Oliver Hattig | 25.08.2020
Jetzt lesen

    Erhalten Sie kostenlos brandneue Informationen sowie Tipps und Tricks zur Optimierung Ihrer Akquiseprozesse und Vertriebs-Workflows direkt in Ihr E-Mail-Postfach oder bequem in Ihren Feed-Reader.

    DTAD Blog abonnieren

    Neueste Beiträge