eCertis

Die Datenbank „eCertis“ dient dazu, für europaweite Vergabeverfahren festzulegen, welche Dokumente von Bietern aus anderen Mitgliedstaaten zu verlangen und zu akzeptieren sind. Sie wird von der EU-Kommission zur Verfügung gestellt und verwaltet. Die Nutzung ist gebührenfrei. Der öffentliche Auftraggeber soll in der Regel nur solche Nachweise anfordern, die in eCertis aufgeführt sind (vgl. § 48 Abs. 2 S. 2 VgV und § 6b EU Abs. 2 Nr. 4 VOB/A; eCertis.

Das könnte Sie auch interessieren

DTAD Blogbeitrag: Im Angebot verkalkuliert – und nun?
Rechtsanwalt Oliver Hattig | 13.01.2021
VK Lüneburg: Ausrüstung muss potenziellen Auftragnehmern offen stehen
Rechtsanwalt Oliver Hattig | 17.12.2020
DTAD Redaktionsteam | 10.12.2020