Verstöße richtig rügen: Ob Berufen auf eigene Marktkenntnisse reicht?

Beitrag von Rechtsanwalt Oliver Hattig am 18.09.20 08:30 Uhr   |  Themen: Öffentliche Vergabe

 

DTAD - Verstöße richtig rügen

Unternehmen, die sich um öffentliche Aufträge bemühen, müssen Verstöße gegen Vergabevorschriften in europaweiten Vergabeverfahren so zügig wie möglich rügen.
§ 160 Abs. 3 GWB enthält hierzu differenzierte Regelungen, bei denen unterschiedliche Rügefristen zu beachten sind.

Weiterlesen

Vergabeunterlagen: Nicht jede formale Abweichung führt zum Ausschluss

Beitrag von Rechtsanwalt Oliver Hattig am 25.08.20 08:15 Uhr   |  Themen: Öffentliche Vergabe

DTAD Blogbeitrag: Angebotsunterlagen nachreichen? Klar, solange es fristgerecht passiert.

Angebote, welche die Vergabeunterlagen inhaltlich ändern oder ergänzen, sind zwingend vom weiteren Vergabeverfahren auszuschließen. Einen entsprechenden Ausschlussgrund enthält zum Beispiel § 57 Abs. 1 Nr. 4 der Vergabeverordnung (VgV). § 53 Abs. 7 S.1 VgV hält allgemein fest, dass Änderungen an den Vergabeunterlagen unzulässig sind. Der Auftraggeber soll letztendlich genau das erhalten, was er zuvor ausgeschrieben hat.

Weiterlesen

Social Selling: 8 Tipps für die neue Art der Leadgenerierung

Beitrag von DTAD Redaktionsteam am 13.08.20 07:30 Uhr   |  Themen: Auftragsmanagement

DTAD_BLOG_BREITFORMAT_1440x524_200811_02„Hallo, ich habe gesehen, dass Sie Geschäftsführer sind. Ich bin auch Geschäftsführer und berate Unternehmer dabei, ihr Geschäft erfolgreich zu skalieren. Ich würde mich deshalb gern mit Ihnen vernetzen.“ Wer kennt sie nicht, diese wenig originellen Kontaktanfragen ohne besonderen Bezug, schnell niedergeschrieben und meist lästig. Die Antwort auf die Anfrage ergibt sich meist schnell und lautet im Regelfall ,,Nein" – und das ist nicht verwunderlich. Trotzdem ist Social Selling der Marketing- und Vertriebstrend schlechthin.

Weiterlesen

Öffentliche Ausschreibungen: Bereiten Sie sich jetzt auf den Winter vor

Beitrag von DTAD Redaktionsteam am 07.08.20 11:25 Uhr   |  Themen: Auftragsmanagement

Öffentliche Ausschreibungen: Bereiten Sie sich jetzt auf den Winter vorDer Sommer ist noch nicht vorbei und schon sollen Sie an den Winter denken? Genau! Jetzt ist die beste Zeit, um sich an öffentlichen Ausschreibungen für die kalte Jahreszeit und winternahen Leistungen zu beteiligen. Denn Ausschreibungen für bspw. Winterdienste werden nicht erst im Dezember veröffentlicht, sondern zeitversetzt meist in den Sommermonaten. Erfahren Sie, wieso ein zeitlicher Vorlauf so wichtig ist und wie Sie optimal auf alle relevanten "Winter-Ausschreibungen" vorbereitet sind.

Weiterlesen

Nachgereichte Unterlagen austauschen? Wenn fristgerecht, kein Problem!

Beitrag von Rechtsanwalt Oliver Hattig am 24.07.20 09:40 Uhr   |  Themen: Öffentliche Vergabe

DTAD Blogbeitrag: Angebotsunterlagen nachreichen? Klar, solange es fristgerecht passiert.

Lange Zeit mussten in öffentlichen Vergabeverfahren viele, häufig attraktive Angebote allein wegen Fehlens eines einzigen Nachweises vom Vergabeverfahren ausgeschlossen werden. Dieses überstrenge Verständnis des Gleichbehandlungsgebots engte in der Praxis den Wettbewerb unnötig ein. Mehrere Reformen des Vergaberechts haben seither hierauf
reagiert – und in unterschiedlichen Varianten die Nachforderung fehlender Unterlagen ermöglicht.

Weiterlesen

Verkaufsgespräche erfolgreich online führen: Die wichtigsten Tipps

Beitrag von DTAD Redaktionsteam am 10.07.20 08:15 Uhr   |  Themen: Auftragsmanagement

DTAD | Tipps für Verkaufsgespräche per Video-CallMittagessen mit dem Interessenten, herzlicher Empfang beim Kunden, Termine am Rande der großen Messen und Kongresse – das alles ist aktuell Vergangenheit. Der weltweite Ausbruch des Coronavirus hat dazu geführt, dass die meisten Menschen seit Anfang 2020 im Homeoffice arbeiten. Online-Meetings und das Verkaufsgespräch per Telefon und Video sind die neue Norm. Doch ein virtuelles Verkaufsgespräch setzt eine andere Herangehensweise voraus als ein persönliches Treffen. Erst die richtige Vorbereitung macht das Verkaufsgespräch erfolgreich.

Weiterlesen

Vergabeverfahren: Wie ist eine verdeckte Produktvorgabe nachzuweisen?

Beitrag von Rechtsanwalt Oliver Hattig am 03.07.20 07:30 Uhr   |  Themen: Öffentliche Vergabe

DTAD_Blogbeitrag_Serie_Die Vergabeentscheidung

Nennt der Auftraggeber im Leistungsverzeichnis das von ihm gewünschte Produkt nicht ausdrücklich, sondern übernimmt das Datenblatt eines Wunschprodukts durch „Copy and Paste“, so besteht für die hierdurch benachteiligten Bieter häufig die Schwierigkeit, diese verdeckte Produktvorgabe nachzuweisen.

Weiterlesen

Auswirkungen des Coronavirus auf die öffentliche Vergabe

Beitrag von Dr. Alexander Seyferth am 26.06.20 09:30 Uhr   |  Themen: Öffentliche Vergabe

Auswirkungen des Coronavirus auf die öffentliche Vergabe

Das Coronavirus SARS-CoV-2 hinterlässt deutliche Spuren in der Wirtschaftswelt. Hiervon ist auch die öffentliche Beschaffung betroffen. In Zeiten, in denen die Nachfrage in einigen Bereichen massiv zurückgegangen ist, gewinnt der öffentliche Sektor für viele Anbieter wieder an Bedeutung. Aber wie verhält sich die öffentliche Hand selbst in der Phase der Krise? Kann sie ihre Vorhaben angesichts von zahlreichen auf sie hereinbrechenden neuen Anforderungen (vom Homeoffice für Mitarbeiter bis zur Unterstützung bei der unmittelbaren Gefahrenabwehr) im Wesentlichen weiter umsetzen?

Weiterlesen

Trotz Bauboom: Bundesweit zu wenig Kita-Neubauten?

Beitrag von Anne Becker am 15.06.20 08:00 Uhr   |  Themen: Auftragsmanagement

DTAD_BLOG_BREITFORMAT_1440x524_200604_01Kommunen und Städte sind durch § 24 SGB VIII (Anspruch auf Förderung in Tageseinrichtungen und in Kindertagespflege) rechtlich verpflichtet, jedem Kind bis zur Vollendung des dritten Lebensjahres einen Kindertagesplatz zuzusichern. Klingt gut! Dennoch fehlen bundesweit mehr als 320.000 Kita-Plätze und das, obwohl die Regierung seit 2008 vier Investitionsprogramme mit mehr als drei Milliarden Euro Finanzhilfe zur Förderung des Kita-Ausbaus aufgelegt hatte.

Weiterlesen

Welche Folgen hat das Konjunkturpaket der Bundesregierung auf das Vergaberecht?

Beitrag von Rechtsanwalt Oliver Hattig am 09.06.20 08:45 Uhr   |  Themen: Öffentliche Vergabe

DTAD_BLOG_BREITFORMAT_1440x524_191108_01

Das von der Bundesregierung vergangene Woche beschlossene „Konjunktur- und Krisenbewältigungspaket“ sieht zahlreiche Veränderungen vor: eine vorübergehend niedrigere Mehrwertsteuer, Hilfen für Kommunen, Zuschüsse für Familien und höhere Kaufprämien für Elektroautos. Auch das Vergaberecht soll – zumindest zeitweise – vereinfacht werden, um so die Konjunktur zu stärken und die Wirtschaftskraft Deutschlands zu entfesseln.

Weiterlesen

    Erhalten Sie kostenlos brandneue Informationen sowie Tipps und Tricks zur Optimierung Ihrer Akquiseprozesse und Vertriebs-Workflows direkt in Ihr E-Mail-Postfach oder bequem in Ihren Feed-Reader.

    DTAD Blog abonnieren

    Neueste Beiträge