Skip to content
Kostenlos testen

NUTS / NUTS-Code

diesen Artikel teilen

Was versteht man unter NUTS bzw. dem NUTS-Code? - eine Definition

Die NUTS-Klassifikation (NUTS = frz. Nomenclature des Unités territoriales statistiques) stellt ein hierarchisches System zur Untergliederung der Wirtschaftsräume der Europäischen Union (EU) und des Vereinigten Königreichs dar.

Dabei handelt es sich um eine Systematik verschiedener Gebietseinheiten für statistische Zwecke; das System wurde von Eurostat, dem statistischen Amt der Europäischen Union, eingeführt, um für die Erstellung der Regionalstatistik innerhalb der EU eine einheitliche territoriale Untergliederung nutzen zu können.

Im Bereich der öffentlichen Auftragsvergabe können an öffentliche Aufträgen interessierte Unternehmen mit Hilfe von NUTS gezielt nach Ausschreibungen in den Gebieten verschiedener EU-Mitgliedstaaten suchen.

 

Wozu dient die NUTS-Klassifikation?

Allgemein dient die NUTS-Klassifikation der amtlichen Statistik für folgende Zwecke:

  • Erfassung, Entwicklung und Harmonisierung regionalstatistischer Daten der EU,
  • Erstellung sozioökonomischer Analysen der Regionen,
    NUTS 1: sozioökonomische Großregionen
    NUTS 2: Basisregionen für regionalpolitische Maßnahmen
    NUTS 3: kleine Regionen für spezifische Diagnosen
  • Gestaltung der EU-Regionalpolitik.

Wie setzt sich der NUTS-Code zusammen?

NUTS gliedert das Gebiet der Europäischen Union in drei Hierarchieebenen: NUTS-1, NUTS-2 und NUTS-3.

Auf diese Weise wird ein grenzüberschreitender statistischer Vergleich verschiedener Regionen innerhalb der EU ermöglicht. Um die einzelnen EU-Regionen eindeutig bestimmen zu können, wird jeder Region ein bestimmter Code zugewiesen. Die Code-Länge richtet sich dabei nach der jeweiligen Hierarchieebene.

Die aktuelle NUTS-Klassifikation (Stand 2022) ist seit 1. Januar 2021 gültig und umfasst 92 Regionen auf der NUTS 1-Ebene, 242 Regionen auf der NUTS 2-Ebene sowie 1166 Regionen auf der NUTS 3-Ebene.

Die Einteilung richtet sich nach dem Verwaltungsaufbau in den einzelnen Mitgliedstaaten der EU. Für Deutschland gilt folgende Einteilung:

  • Eine NUTS-1-Region umfasst jeweils ein Bundesland. Eine NUTS-1-Region weist in der Regel eine Bevölkerungsgröße zwischen 3 und 7 Millionen Einwohnern auf.
  • Die NUTS-2-Region umfasst im Regelfall einen Regierungsbezirk. Die erfasste Bevölkerungszahl liegt zwischen 800 000 und 3 Millionen Einwohnern.
  • Die NUTS-3-Region bilden die Kreise und kreisfreien Städte. Die erfasste Bevölkerungszahl liegt dabei etwa zwischen 150.000 und 800.000 Einwohnern.

Welche Rolle spielt NUTS bei öffentlichen Vergabeverfahren?

Bei europaweiten Vergabeverfahren muss der öffentliche Auftraggeber in den von der EU vorgegebenen Standardformularen für die Auftragsbekanntmachung im Abschnitt I des Formulars "Öffentlicher" Auftraggeber bei Ziffer I 1 "Name und Adresse" seine offizielle Bezeichnung und seine Kontaktdaten angeben. Auch der NUTS-Code ist hier anzugeben. Er ermöglicht eine eindeutige regionale Zuordnung des Auftrags.

Die jeweilige Kennung setzt sich zusammen aus einer Länderabkürzung (z. B. DE) und einer zwei- bis dreistelligen Ziffer-Zahlen-Kombination für die jeweilige Region.

Mithilfe der NUTS-Codes soll es den Unternehmen leichter möglich sein, über Datenbanken öffentliche Auftraggeber in bestimmten Regionen aufzufinden.

Sie möchten mehr über die Vergabe öffentlicher Aufträge erfahren und interessieren sich für die Teilnahme an öffentlichen Ausschreibungen? Die Expert:innen des DTAD unterstützen Sie gern. Passende Ausschreibungen und weitere wertvolle Insights liefert Ihnen die DTAD Plattform. Entdecken Sie alle Möglichkeiten im kostenlosen Test:

DIE DTAD PLATTFORM

Für Ihren Vorsprung im Vertrieb

  • Täglich passgenaue Leads und Ausschreibungen erhalten
  • Von Marktanalysen und Akquise-Prognosen profitieren
  • Aktuelle Kontaktdaten und Textvorlagen nutzen
  • Sales-Prozesse mit wenigen Klicks optimieren

Mehr erfahren
DTAD: Miriam Drabas, Head of Customer Success

Wir freuen uns auf den Austausch.