Skip to content
Kostenlos testen
Custom

Was ist ein Marktanteil? Definition, Berechnung und Tipps

Was ist ein Marktanteil? Definition, Berechnung und Tipps

Wer mit seiner Firma unternehmerische Erfolge erzielen will, sollte nicht nur von seinen eigenen Produkten oder Dienstleistungen ausgehen, sondern sich darüber hinaus ausgiebig mit dem relevanten Markt und der Konkurrenz auseinandersetzen. Indem Sie Ihren eigenen Marktanteil ermitteln, sehen Sie, wo Sie im Vergleich zum Wettbewerb stehen und lernen, die Erfolge Ihres Unternehmens richtig einzuschätzen und zu steigern.

 

Was bedeutet Marktanteil? – eine Definition

Der Marktanteil (engl. market share) zeigt, welchen Anteil ein Unternehmen mit seinen Produkten oder seiner Dienstleistung in Prozent am gesamten Markt einnimmt. Er beschreibt damit die Marktmacht des Unternehmens, also dessen Fähigkeit, Produkte oder Dienstleistungen, Marktpreise sowie weitere Marktdaten der anderen Marktteilnehmer zu beeinflussen. Die Firma mit dem größten Anteil am relevanten Markt ist der Marktführer.

 

Darum ist der Marktanteil für Unternehmen wichtig

Der Marktanteil hilft Unternehmen dabei, ihre Positionierung am Markt zu bestimmen und somit ihre Chancen und Risiken besser einzuschätzen. Darüber hinaus lässt sich mit dieser betriebswirtschaftlichen Kennzahl die weitere Umsatzentwicklung bewerten. So können Sie Ihre Unternehmens- und Marketingstrategie regelmäßig überprüfen und, wenn nötig, anpassen.

Ein größerer Marktanteil bringt Firmen ein höheres Umsatzvolumen. Gleichzeitig führt eine höhere Absatzmenge in der Regel dazu, dass sich die Produktionskosten verringern (Economies of Scale). Ein hoher Marktanteil führt häufig zu einer größeren Bekanntheit, was Ihnen einen Wettbewerbsvorteil verschaffen kann.

 

Relativer oder absoluter Marktanteil: das ist der Unterschied

Der relative Marktanteil gibt an, wie hoch Ihr eigener Marktanteil im Vergleich zum Marktführer ist. Der absolute Marktanteil vergleicht die eigene Marktmacht mit der Marktmacht aller Unternehmen einer Branche bzw. mit Unternehmen, die die gleichen Produkte, Produktgruppen oder Dienstleistungen anbieten. Die eigene Marktposition wird also mit dem absoluten Marktanteil bestimmt.

 

So berechnen Sie Ihren eigenen Marktanteil

Einfach gesagt: Wer vom gesamten Markt den größten Anteil beansprucht, besitzt die Marktführerschaft. Tatsächlich können Sie mit 20 % Marktanteil Marktführer sein, wenn die Anteile der Wettbewerber kleiner sind (polypolistischer Markt). Den relativen und absoluten Marktanteil berechnen Sie mit einfachen Formeln.

Absoluter Marktanteil (Formel)

Um den absoluten Marktanteil zu berechnen, gehen Sie vom gesamten Umsatzvolumen des Marktes aus:

Absoluter Marktanteil = eigener Umsatz bzw. Absatz / Gesamtumsatz bzw. Gesamtabsatz x 100

Beispiel: Der Umsatz Ihres Unternehmens beträgt 10 Millionen Euro. Der Gesamtmarktumsatz für ein Produkt beträgt 100 Millionen Euro. Der absolute Marktanteil Ihres Unternehmens liegt damit bei 10 %.

Relativer Marktanteil (Formel)

Berechnen Sie den relativen Marktanteil, legen Sie nicht den Gesamtumsatz zu Grunde, sondern den Umsatz des stärksten Konkurrenten:

Relativer Marktanteil = eigener Umsatz bzw. Absatz / Umsatz bzw. Absatz des stärksten Wettbewerbers x 100

Beispiel: Der Umsatz Ihres Unternehmens beträgt 10 Millionen Euro. Der Marktführer macht einen Umsatz von 50 Millionen Euro. Der relative Marktanteil Ihres Unternehmens liegt damit bei 20 %.

 

Was unterscheidet die Kennzahl Marktanteil von Marktvolumen, Marktpotenzial und Marktkapazität?

Was unterscheidet die Kennzahl Marktanteil von Marktvolumen, Marktpotenzial und Marktkapazität?

Die Kennzahlen Marktanteil und Marktvolumen beziehen sich auf Ist-Größen:

Der Marktanteil sagt aus, welchen Anteil in Prozent ein Unternehmen in Bezug auf ein bestimmtes Produkt, eine Produktgruppe oder eine Dienstleistung tatsächlich einnimmt. Es wird zwischen relativem und absolutem Marktanteil unterschieden.

Das Marktvolumen (oder Marktgröße) fasst die tatsächlich Absatzmenge oder den tatsächlichen Umsatz aller Marktteilnehmer eines Marktes innerhalb eines bestimmten Zeitraumes zusammen.

Die Kennzahlen Marktpotenzial und Marktkapazität sind theoretische Größen:

Das Marktpotenzial zeigt auf, welche Absatzmenge bzw. welches Umsatzvolumen eine Firma erzielen könnte (mögliche Absatzmenge).

Die Marktkapazität begrenzt das Marktpotenzial auf ein angenommenes Maximum (theoretisch maximale Absatzmenge).

 

4 Tipps, wie Sie Ihren Marktanteil erhöhen

4 Tipps, wie Sie Ihren Marktanteil erhöhen

Um den Marktanteil Ihres eigenen Unternehmens zu erhöhen und im besten Falle die Marktführerschaft zu übernehmen, stehen Ihnen unterschiedliche Strategien zur Verfügung:

Tipp 1: Marktdurchdringung

Ziel der Marktdurchdringung ist es, einen größeren Marktanteil und Umsatzvolumen mit vorhandenen Produkten oder Dienstleistungen zu erlangen, um die Marktführerschaft zu erreichen. Sie können etwa Ihre Marketingstrategie anpassen und neue Kunden für Ihr Angebot gewinnen oder Bestandskunden zu mehr Konsum animieren. In einem gesättigten Markt beeinflussen Sie Umsatzentwicklung, indem Sie verlorene Kunden zurückgewinnen.

Tipp 2: Marktentwicklung

Im Rahmen der Marktentwicklung bauen Sie Ihre Zielgruppe aus oder erschließen neue Märkte für bewährte Produkte. Bieten Sie Ihre Produkte bisher nur national an, kann die Expansion ins Ausland Ihre Umsatzentwicklung beeinflussen und Ihnen durch weitere Marktanteile auch mehr Umsatzvolumen verschaffen.

Tipp 3: Produktentwicklung

Agieren Sie mit Ihrem Unternehmen in einem innovativen Markt, erfordern kürzere Produkt-Lebenszyklen die ständige Weiter- oder Neuentwicklung Ihrer Produktpalette. Mit dieser Strategie entfernen Sie sich zwar von bewährten Angeboten, bei Erfolg lohnt sich das Risiko allerdings: Sie wirkt sich positiv auf die Umsatzentwicklung aus und bringt Sie Ihrem Ziel, die Marktführerschaft zu erlangen, ein gutes Stück näher.

Tipp 4: Diversifikation

Wenn Sie auf Diversifikation setzen, um den Marktanteil Ihres Unternehmens zu erhöhen, begeben Sie sich auf Neuland. Sie führen nicht nur neue Produkte ein, sondern versuchen gleichzeitig neue Märkte mit diesen Produkten zu erschließen. Auf diese Weise stellen Sie Ihr Unternehmen breiter auf.

 

Mit diesen Informationen ausgestattet, können Sie Ihren eigenen Marktanteil ermitteln und sehen, wo Sie im Vergleich zum Wettbewerb stehen. Nutzen Sie dieses Wissen, um den Erfolg Ihres Unternehmens richtig einzuschätzen und langfristig zu wachsen. Unterstützende Marktdaten erhalten Sie vom DTAD:

Die DTAD Plattform

Behalten Sie mit dem DTAD den Markt im Blick

  • Profitieren Sie von tiefen Einblicken in Ihre Branche
  • Erhalten Sie passgenaue Daten für Ihre Marktanalysen
  • Beobachten und analysieren Sie Aktivitäten relevanter Akteure
  • Reagieren Sie frühzeitig auf neue Signale und Trends in Ihrem Markt
Unsere Ansätze für Ihre Marktanalysen

Weitere Beiträge

DTAD: Miriam Drabas, Head of Customer Success

Wir freuen uns auf den Austausch.