Skip to content
Kostenlos testen
Custom

Gewerbliche Bauvorhaben – Attraktive Aufträge einfach finden

Gewerbliche Bauvorhaben – Attraktive Aufträge einfach finden

Attraktive Aufträge im Bauwesen werden nicht nur von der öffentlichen Hand ausgeschrieben. Rund ein Drittel der vergebenen Bauprojekte entfallen auf den Gewerbe- und Industriebau. Um im Idealfall schon vor der Planung von gewerblichen Bauvorhaben zu erfahren und relevante Auftraggeber und Entscheider gezielt anzusprechen, brauchen Unternehmen ein effizientes und erfolgreiches Lead- und Auftragsmanagement.

 

Wer frühzeitig über relevante Ausschreibungen informiert ist, kann sich gezielt auf Projekte im Gewerbe- und Industriebau bewerben, bei denen die Auftragschancen am größten sind. Erfahren Sie hier, wie Sie als erstes von aussichtsreichen Projekten erfahren – und Ihren Akquise-Erfolg bei gewerblichen Bauvorhaben steigern.

 

Was sind gewerbliche Bauvorhaben? - eine Definition

Gewerbliche Bauvorhaben sind Bauprojekte, die gewerblichen Zwecken dienen bzw. von gewerblichen Trägern realisiert werden. Somit unterscheiden sich gewerbliche Bauprojekte von öffentlichen Bauvorhaben, die per Definition von der öffentlichen Hand vergeben werden. Bei gewerblichen Bauprojekten wird grob zwischen Gewerbebau und Industriebau unterschieden.

Was bedeutet Gewerbebau?

Als Gewerbebau wird der Bau von Gebäuden bezeichnet, die dem Betrieb eines Gewerbes oder dem Handel dienen.

Was bedeutet Industriebau?

Der Industriebau definiert sich wie der Gewerbebau über die Nutzung der entsprechenden Gebäude: Industriebauten sind alle industriell genutzten Anlagen und Gebäude.

Was sind typische Projekte im Gewerbe- und Industriebau?

Typische gewerbliche Bauvorhaben sind zum Beispiel:

  • Produktionshallen
  • Lagerhallen
  • Büro- und Verwaltungsgebäude
  • Verkaufsstätten
  • Supermärkte
  • Einkaufszentren
  • Werkstätten
  • Hotels
  • Parkflächen und Parkhäuser
  • Außenanlagen

Welche Rahmenbedingungen gelten für gewerbliche Bauvorhaben?

Bei gewerblichen Bauvorhaben verläuft die Auftragsvermittlung unabhängig vom Vergaberecht. Das bedeutet: Gewerbliche Auftraggeber müssen sich nicht an den üblichen Rahmenbedingungen im Bauwesen wie z. B. die Vergabe- und Vertragsordnung für Bauleistungen (VOB) orientieren, die bei öffentlichen Ausschreibungen vorgeschrieben sind. Das bedeutet weniger Bürokratie und mehr Flexibilität für Auftraggeber und Auftragnehmer im gewerblichen Sektor.

 

Wie bewerbe ich mich für gewerbliche Bauvorhaben?

Als Vorbereitung auf die Bewerbung für ein gewerbliches Bauvorhaben kann es sich lohnen, den Erstkontakt telefonisch herzustellen. Im persönlichen Gespräch mit dem Auftraggeber oder Entscheidungsbeteiligten können Sie die Details zu einem geplanten Projekt zu erfragen: Welche Gewerke werden nachgefragt? Ist das eigene Gewerk aktuell noch offen?

Tipp: In gewerblichen Ausschreibungen findet sich manchmal der Hinweis, dass Anfragen ausschließlich schriftlich zu stellen sind. In diesen Fällen sollten Sie auf die telefonische Kundenakquise verzichten und zunächst eine E-Mail mit Ihren Fragen schicken, in der Sie Ihren Anruf ankündigen oder um einen Termin für ein Telefonat bitten.

Die eigentliche Bewerbung auf ein Projekt im Gewerbe- oder Industriebau erfolgt wie bei öffentlichen Ausschreibungen in der Regel schriftlich. Da die gesetzlichen und verwaltungsrechtlichen Auflagen bei gewerblichen Bauprojekten weniger strikt sind als bei der öffentlichen Vergabe, sind auch die Vorbereitung, Kalkulation und Bewerbung auf gewerbliche Projekte oftmals nicht so umfangreich und zeitintensiv. So wird der Eignungsnachweis, der bei öffentlichen Vergaben vorgeschrieben ist, bei gewerblichen Bauvorhaben nicht unbedingt verlangt.

Qualitätsmerkmale spielen dennoch eine entscheidende Rolle – und werden bei gewerblichen Bauvorhaben teilweise noch höher bewertet als das Preisangebot. Anders als bei öffentlichen Projekten, wo gern der günstigste Anbieter den Zuschlag erhält, kommt bei gewerblichen Bauvorhaben die Qualität häufig vor dem Preis. Versuchen Sie deshalb bei Ihrer Bewerbung vor allem auch mit Referenzen aus dem Gewerbebau zu punkten.

 

Wie läuft die Vergabe gewerblicher Bauvorhaben ab?

Gewerbliche Träger sind nicht gesetzlich verpflichtet, ihre Bauvorhaben öffentlich auszuschreiben, sondern können die einzelnen Gewerke auch an Firmen und Unternehmer vergeben, die sie bereits von früheren Projekten kennen. Der direkte Kontakt zu gewerblichen Auftraggebern und Entscheidungsbeteiligten ist deshalb von Vorteil und kann in Kombination mit einem gezielten Kundenmanagement zu Folgeaufträgen führen.

Auch Fristen, Mengen und Leistungen können nachträglich geändert werden. Das bedeutet sowohl für den Auftraggeber als auch für Sie als Unternehmer mehr Flexibilität. Selbst Preisnachverhandlungen sind nach der Vergabe noch denkbar.

Tipp: Gewerbliche Bauvorhaben können auch für Kleinstunternehmen und Einzelunternehmer interessant sein. Häufig findet sich in den Ausschreibungen gewerblicher Bauprojekte der Hinweis, dass die Vergabe auch an kleine Firmen und selbständige Handwerker erfolgt.

Die Vorteile von gewerblichen Bauvorhaben im Überblick

  • Kein Vergaberecht: weniger Formalien und bürokratische Hürden
  • Mehr Flexibilität bei Fristen, Mengen und Leistungen
  • Möglichkeit zur Preisnachverhandlung
  • Folgeaufträge durch direkten Kontakt zu Entscheidungsbeteiligten
  • Vergabe auch an Kleinstunternehmen

Wie finde ich relevante gewerbliche Bauprojekte?

Aus mehreren Tausend Ausschreibungen die passenden Bauvorhaben zu finden, ist in der Regel mit einem hohen Rechercheaufwand verbunden. Selbst, wenn Sie dann ein relevantes Projekt gefunden haben, ist es nicht immer einfach, die eigenen Erfolgschancen zuverlässig einzuschätzen.

Mit einer digitalen Lösung wie der DTAD Plattform können Sie sich täglich über neue Ausschreibungen und relevante Leads informieren lassen. Dieses Tool informiert Sie nicht nur über aktuelle gewerbliche Bauvorhaben, sondern schätzt mithilfe von KI-gestützten Prognosen auch Ihre Chancen auf Erfolg ein. Zudem erleichtert es den Aufbau eines starken Business-Netzwerks. Wenn Sie im gewerblichen Sektor optimal vernetzt sind, erfahren Sie frühzeitig von relevanten Projekten aus dem gewerblichen Bausektor und kommen so leichter an Folgeaufträge.

Lesen Sie in den DTAD Success Stories nach, welche Erfahrungen und Erfolge unsere Kunden mit der DTAD Plattform gemacht haben. Oder lernen Sie die digitale Lösung des DTAD im kostenlosen Test kennen.

 

Fazit: Gewerbliche Bauvorhaben – mit dem passenden Tool zu lukrativen Aufträgen

Im Gewerbe- und Industriebau finden sich attraktive Aufträge für Lieferanten, Dienstleister und Unternehmen aller Gewerke. Auch wenn die formalen und gesetzlichen Anforderungen an die Bewerbung weniger streng sind – passende gewerbliche Bauvorhaben zu finden, ist mit einem erheblichen Aufwand verbunden.

Damit Sie sich jenseits von Akquise und Vertrieb voll und ganz auf Ihre Kernaufgaben konzentrieren können, lohnt es sich, die zeitintensive Auftragsrecherche den Experten des DTAD zu überlassen. Mit der DTAD Plattform steigern Sie Ihren Akquise-Erfolg, indem Sie passende Leads aus dem gewerblichen Sektor finden und relevante Entscheidungsbeteiligte gezielt ansprechen.

Die DTAD Plattform

Aufträge rund um gewerbliche Bauvorhaben finden

Das übernimmt die DTAD Plattform für Sie:

  • Tausende Quellen nahezu in Echtzeit scannen
  • Leads rund um gewerbliche Bauvorhaben bereitstellen
  • Kontaktdaten von Entscheidungsbeteiligten recherchieren
  • Textvorlagen für die gezielte Ansprache hinterlegen
Zu gewerblichen Bauvorhaben

Weitere Beiträge

Lisa Kelm: Teamleitung Customer Success

Wir freuen uns auf den Austausch.