Skip to content
Kostenlos testen

Vergabehandbücher (VHB)

diesen Artikel teilen

Was ist ein Vergabehandbuch? - eine Definition

Das Vergabehandbuch (VHB)

  • steht als Sammelbegriff für Formular-, Vorschriften- und Richtliniensammlungen,
  • ist ein Hilfs- und Arbeitsmittel für die Vergabe öffentlicher Aufträge.

Vergabehandbücher helfen öffentlichen Auftraggebern und Vergabestellen zur einheitlichen Abwicklung von öffentlichen Vergabeverfahren. Sie enthalten alle notwendigen Formulare (Formblätter), Vorgaben und Richtlinien. Die meisten Vergabehandbücher sind ähnlich aufgebaut und enthalten weitgehend gleichlautende Inhalte.

Die genaue Umsetzung der Vergabehandbücher erfolgt durch Bundes- und Landesministerien. Die nachgeordneten Behörden werden per Erlass verpflichtet, die entsprechenden Vergabehandbücher bei ihren Vergaben anzuwenden.

Vergabehandbücher schaffen so die Voraussetzung für eine weitestgehend einheitliche, rechtssichere Durchführung von Vergabeverfahren bzw. der Anwendung des Vergaberechts und dienen der Verwaltungsvereinfachung.

 

Was ist das bedeutendste Vergabehandbuch?

Das bekannteste und in der Praxis wohl bedeutendste Vergabehandbuch ist auf Bundesebene das Vergabe- und Vertragshandbuch für Baumaßnahmen des Bundes, kurz VHB (Stand 2019, Lesefassung von 2017).

Verantwortet wird das VHB jeweils von dem Ministerium, das für die Baumaßnahmen des Bundes zuständig ist, das ist gegenwärtig (Stand 2022) das Bundesministerium des Innern und für Heimat (BMI).

Die Bundesbauverwaltung nutzt das VHB als Arbeitsmittel bei der Planung und der Durchführung von Bauvorhaben im Hochbau. Das VHB setzt die Vergabe- und Vertragsordnung für Bauleistungen (VOB) Teile A und B um. Es wird kontinuierlich an die aktuelle Rechtslage und die Rechtsprechung angepasst.

Das VHB hat folgende Struktur:

  • Abschnitt 1 befasst sich mit der Vorbereitung der Vergabe; er enthält u. a. die Allgemeinen Richtlinien Vergabeverfahren und Zuständigkeiten sowie VHB-Formblätter zum Vergabevermerk und den Auftragsbekanntmachungen,
  • Abschnitt 2 enthält die Vergabeunterlagen, konkret die VHB-Formblätter für die Durchführung von Vergabeverfahren für Bauleistungen, vor allem für die Aufforderung zur Angebotsabgabe, ergänzende Formblätter für Preise, Wertungskriterien sowie weitere ergänzende Formblätter, etwa zur Datenverarbeitung,
  • Abschnitt 3 beinhaltet die Einheitlichen Formblätter für die Durchführung der Vergabe, von der Angebotseröffnung bis zum Zuschlag bzw. der Aufhebung,
  • Abschnitt 4 befasst sich mit der Bauausführung und enthält u. a. VHB-Formblätter zum Bautagebuch, zu Sicherheiten und Abnahme der Bauleistung
  • Abschnitt 5 befasst sich mit dem Nachtragsmanagement und enthält u. a. einen Leitfaden zur Berechnung und Vergütung bei Nachträgen.
  • Abschnitt 6 "Sonstiges" enthält zum Beispiel Formblätter zu Rahmenvereinbarungen.

Was sind weitere Vergabehandbücher auf Bundesebene?

Zu weiteren Vergabehandbüchern zählen:

  • das Handbuch für die Vergabe und Ausführung von Lieferungen und Leistungen im Straßen- und Brückenbau (HVA L-StB),
  • das Handbuch für die Vergabe und Ausführung von Bauleistungen im Straßen- und Brückenbau (HVA B-StB) und
  • das Handbuch für die Vergabe und Ausführung von freiberuflichen Leistungen der Ingenieure und Landschaftsarchitekten im Straßen- und Brückenbau (HVA F-StB).

Wie nutzen die Bundesländer die Vergabehandbücher?

Die verschiedenen Vergabehandbücher des Bundes sind an sich nur für die Bauvorhaben des Bundes gedacht. Mit entsprechenden Anpassungen nutzen aber auch die Bundesländer die Vergabehandbücher für eigene Bauvorhaben. Selbst Privat-Unternehmen gebrauchen die Vergabehandbücher, da sie eine einheitliche Grundlage für Vergaben bieten und damit auch eine höhere Rechtssicherheit versprechen.

Mehrere Bundesländer geben Vergabehandbücher auch für die Vergabe anderer öffentlicher Aufträge vor. So ist in Nordrhein-Westfalen für die Vergabe von Liefer- und Dienstleistungsaufträgen das entsprechende Vergabehandbuch des Landes anzuwenden. Dort sind Ausführungsbestimmungen, Ablaufdiagramme und Formulare zusammengefasst.

Sie möchten mehr über die Vergabe öffentlicher Aufträge erfahren und interessieren sich für die Teilnahme an öffentlichen Ausschreibungen? Die Expert:innen des DTAD unterstützen Sie gern. Passende Ausschreibungen und weitere wertvolle Insights liefert Ihnen die DTAD Plattform. Entdecken Sie alle Möglichkeiten im kostenlosen Test:

DIE DTAD PLATTFORM

Für Ihren Vorsprung im Vertrieb

  • Täglich passgenaue Leads und Ausschreibungen erhalten
  • Von Marktanalysen und Akquise-Prognosen profitieren
  • Aktuelle Kontaktdaten und Textvorlagen nutzen
  • Sales-Prozesse mit wenigen Klicks optimieren

Mehr erfahren
Lisa Kelm: Teamleitung Customer Success

Wir freuen uns auf den Austausch.