Auftraggeber in der Pflicht: Ohne Aufklärung kein Angebotsausschluss

Beitrag von Rechtsanwalt Oliver Hattig am 03.11.20 08:00 Uhr   |  Themen: Öffentliche Vergabe

DTAD Blogbeitrag: Angebotsunterlagen nachreichen? Klar, solange es fristgerecht passiert.

Auslegen, aufklären und erst dann ausschließen – auf diesen Dreischritt verpflichtet die aktuelle vergaberechtliche Rechtsprechung öffentliche Auftraggeber bei der Prüfung der Angebote. Selbst eine dem Wortlaut nach eindeutig erscheinende Erklärung kann nach deren Auslegung unter Berücksichtigung der Begleitumstände unklar und daher vom Auftraggeber aufzuklären sein.

Weiterlesen

Lisa Kelm im Interview: „Der DTAD Kunde steht im Mittelpunkt."

Beitrag von DTAD Redaktionsteam am 28.10.20 09:55 Uhr   |  Themen: Auftragsmanagement, DTAD intern

DTAD_BLOG_BREITFORMAT_1440x524_200915_05_LISA_KELM

Seit knapp einem Monat profitieren unsere Kunden von über 100 Produktneuheiten und optimieren mit dem neuen DTAD 360 täglich ihre Akquiseprozesse. In Teil 3 der Interviewreihe „Das neue DTAD 360” berichtet Lisa Kelm, Team Kundenservice, wie ihr Team in die Entwicklung involviert war und gibt erstes Feedback von Anwendern weiter.

Weiterlesen

Vertriebsstrategie: Qualitative Ziele mit OKR erfolgreich durchsetzen

Beitrag von DTAD Redaktionsteam am 21.10.20 09:00 Uhr   |  Themen: Auftragsmanagement

DTAD Blogbeitrag - Vertriebsstrategie: Qualitative Ziele mit OKR erfolgreich durchsetzen

Die meisten Vertriebsstrategien unterscheiden quantitative und qualitative Vertriebsziele. Gerade letztere sind für viele Organisationen aber nur schlecht zu implementieren – viele allzu menschliche Eigenschaften sprechen dagegen. Eine praktikable Lösung ist die Einführung von OKR im Vertrieb. Wie das geht und was das bringt, wird in diesem DTAD Beitrag diskutiert. Soviel vorne weg: OKR sind einfach, transparent und machen aus qualitativen Zielen einfach messbare Größen.

Weiterlesen

Martin Piske im Interview: „Kunden-Input ist Gold wert."

Beitrag von DTAD Redaktionsteam am 15.10.20 13:15 Uhr   |  Themen: Auftragsmanagement, DTAD intern

Im Interview mit Martin Piske_DTADDas neue DTAD 360 ist die Revolution im Auftragsmanagement. Seit wenigen Wochen profitieren bereits mehr als 12.000 Nutzer von der vollständig überarbeiteten Version der Online-Plattform. In Teil 2 unserer Serie „Das neue DTAD 360” bitten wir Martin Piske, Leitung Produktmanagement, zum Gespräch und erhalten spannende Einblicke in die Phase der Entwicklung, Herausforderungen und persönliche (Produkt-) Highlights 

Weiterlesen

DTAD 360 definiert einen neuen Standard im Auftragsmanagement

Beitrag von DTAD Redaktionsteam am 30.09.20 10:15 Uhr   |  Themen: Auftragsmanagement, DTAD intern

Das neue DTAD 360 ist daAls digitale Rundumlösung im Auftragsmanagement bildet das neue DTAD 360 erstmalig Vertriebs- und Kundenprozesse ganzheitlich ab. Mit dem Relaunch am 30.09.2020 können DTAD Kunden über das integrierte CRM-System erstmals eigene Auftragsinformationen sowie durch den DTAD recherchierte Daten weltweit und in Echtzeit managen und monitoren.

Weiterlesen

Torsten Daus im Interview: „Das neue DTAD 360 beinhaltet ein vollwertiges CRM.”

Beitrag von DTAD Redaktionsteam am 23.09.20 07:45 Uhr   |  Themen: Auftragsmanagement, DTAD intern

Torsten Daus im Interview: Das neue DTAD 360 ist ein vollwertiges CRM.Im Jahr 2018 ging mit DTAD 360 die heute führende Online-Plattform im Auftragsmanagement live. Am 30.09.2020 erwarten wir die nächste Generation der digitalen Vertriebslösung. In unserer Interview-Reihe „Das neue DTAD 360” gibt das DTAD Team interessante Einblicke in den vollumfänglichen Relaunch, die Phase der Weiterentwicklung und Herausforderungen. Zum Auftakt nimmt uns DTAD Vorstand Torsten Daus mit hinter die Kulissen.

Weiterlesen

Verstöße richtig rügen: Ob Berufen auf eigene Marktkenntnisse reicht?

Beitrag von Rechtsanwalt Oliver Hattig am 18.09.20 08:30 Uhr   |  Themen: Öffentliche Vergabe

 

DTAD - Verstöße richtig rügen

Unternehmen, die sich um öffentliche Aufträge bemühen, müssen Verstöße gegen Vergabevorschriften in europaweiten Vergabeverfahren so zügig wie möglich rügen.
§ 160 Abs. 3 GWB enthält hierzu differenzierte Regelungen, bei denen unterschiedliche Rügefristen zu beachten sind.

Weiterlesen

Vergabeunterlagen: Nicht jede formale Abweichung führt zum Ausschluss

Beitrag von Rechtsanwalt Oliver Hattig am 25.08.20 08:15 Uhr   |  Themen: Öffentliche Vergabe

DTAD Blogbeitrag: Angebotsunterlagen nachreichen? Klar, solange es fristgerecht passiert.

Angebote, welche die Vergabeunterlagen inhaltlich ändern oder ergänzen, sind zwingend vom weiteren Vergabeverfahren auszuschließen. Einen entsprechenden Ausschlussgrund enthält zum Beispiel § 57 Abs. 1 Nr. 4 der Vergabeverordnung (VgV). § 53 Abs. 7 S.1 VgV hält allgemein fest, dass Änderungen an den Vergabeunterlagen unzulässig sind. Der Auftraggeber soll letztendlich genau das erhalten, was er zuvor ausgeschrieben hat.

Weiterlesen

Social Selling: 8 Tipps für die neue Art der Leadgenerierung

Beitrag von DTAD Redaktionsteam am 13.08.20 07:30 Uhr   |  Themen: Auftragsmanagement

DTAD_BLOG_BREITFORMAT_1440x524_200811_02„Hallo, ich habe gesehen, dass Sie Geschäftsführer sind. Ich bin auch Geschäftsführer und berate Unternehmer dabei, ihr Geschäft erfolgreich zu skalieren. Ich würde mich deshalb gern mit Ihnen vernetzen.“ Wer kennt sie nicht, diese wenig originellen Kontaktanfragen ohne besonderen Bezug, schnell niedergeschrieben und meist lästig. Die Antwort auf die Anfrage ergibt sich meist schnell und lautet im Regelfall ,,Nein" – und das ist nicht verwunderlich. Trotzdem ist Social Selling der Marketing- und Vertriebstrend schlechthin.

Weiterlesen

Öffentliche Ausschreibungen: Bereiten Sie sich jetzt auf den Winter vor

Beitrag von DTAD Redaktionsteam am 07.08.20 11:25 Uhr   |  Themen: Auftragsmanagement

Öffentliche Ausschreibungen: Bereiten Sie sich jetzt auf den Winter vorDer Sommer ist noch nicht vorbei und schon sollen Sie an den Winter denken? Genau! Jetzt ist die beste Zeit, um sich an öffentlichen Ausschreibungen für die kalte Jahreszeit und winternahen Leistungen zu beteiligen. Denn Ausschreibungen für bspw. Winterdienste werden nicht erst im Dezember veröffentlicht, sondern zeitversetzt meist in den Sommermonaten. Erfahren Sie, wieso ein zeitlicher Vorlauf so wichtig ist und wie Sie optimal auf alle relevanten "Winter-Ausschreibungen" vorbereitet sind.

Weiterlesen

    Erhalten Sie kostenlos brandneue Informationen sowie Tipps und Tricks zur Optimierung Ihrer Akquiseprozesse und Vertriebs-Workflows direkt in Ihr E-Mail-Postfach oder bequem in Ihren Feed-Reader.

    DTAD Blog abonnieren

    Neueste Beiträge