Skip to content
Kostenlos testen

Eignungsleihe

diesen Artikel teilen

Bei der Eignungsleihe nach § 47 VgV beruft sich der Hauptauftragnehmer auf die Kapazitäten eines anderen Unternehmens, um die Eignungskriterien zu erfüllen. Dies bezieht sich natürlich nicht auf dessen Zuverlässigkeit. Als Hauptauftragnehmer können hierbei neben einzelnen Bewerbern bzw. Bietern auch Bewerber- bzw. Bietergemeinschaften auftreten. Bei der Eignungsleihe hat der Hauptauftragnehmer nachzuweisen, dass ihm die Mittel des anderen Unternehmens auch wirklich für die Auftragserfüllung zur Verfügung stehen werden.

DIE DTAD PLATTFORM

Für Ihren Vorsprung im Vertrieb

  • Täglich passgenaue Leads und Ausschreibungen erhalten
  • Von Marktanalysen und Akquise-Prognosen profitieren
  • Aktuelle Kontaktdaten und Textvorlagen nutzen
  • Sales-Prozesse mit wenigen Klicks optimieren

Mehr erfahren
DTAD: Miriam Drabas, Head of Customer Success

Wir freuen uns auf den Austausch.